Auros

Aus den Archiven von Ordanon:
“Auros, Stadt aller Städte. Heimat aller 13 Sterne. Der Legende nach ist hier der Ursprung des Universums. Und vielleicht pulsiert das Leben hier mehr, als an anderen Orten, weil es wirklich so ist. Es gibt dreizehn Straßen in der Stadt, um sie herum die Bezirke der Sterne… doch nur 12 sind sichtbar, die dreizehnte Straße verschwand, als Castor verschwand. Oder vielleicht gab es sie auch nie. Und über allem ruht der Schrein der Dreizehn, der fliegende Tempel, an der Spitze eines dampfgetriebenen Fahrstuhls. Eine lächerliche Konstruktion, die das Konstrukt des gigantischen Tempels nicht halten kann und doch hält. Wer in Auros lebt, hat es geschafft, oder ist verloren. Denn die hier leben wurden berufen und verbannt. Manchen bot dieses Schicksal eine neue Chance, andere verzweifeln darüber. Daher sollte man nie allein in die sternenlosen Bezirke unter der Stadt gehen. Die Kinder, die in dieser Stadt geboren werden, sind frei, sie gehören keinem Stern. Erst mit der Volljährigkeit werden Sie berufen. Und können dann wählen, ob sie ihre Heimat verlassen oder auf einen neuen Stern ziehen. Von allen Untertanen der dreizehn Sterne haben allein sie die Wahl.”

Auros, die goldene Stadt
Egal, welcher Krieg tobt, Auros ist neutral und die zwölf Distrike leben in Frieden miteinander… von den üblichen Überfällen, Mordkomplotten und Intrigen, die in jede Stadt gehören, mal abgesehen. Die Gerichte Deseistros und die Sicherheitsdienste Behezels sind unerlässlich für die zumindest teilweise Aufrechterhaltung der Ordnung dieser Stadt. In Auros gibt es nichts, was es nicht gibt, die Stadt, die aus einem geborstenen Planet ragt, wie ein Küken aus einem Ei, bietet Kultur, Akademien, Zerstreuung und Religion. Nirgendwo sonst ist man den Dreizehn so nah. Und läuft Gefahr ihnen zu begegnen.

Auros.jpg

Die 13 Straßen von Auros
Dreizehn Straßen führen vom Zentrum der Stadt, wo der Fahrstuhl des Tempels liegt, in dreizehn Bezirke. Oder so war es früher einmal. Nun ist nur noch von zwölf Straßen bekannt, wo sie hinführen und wo sie liegen. Die Straße des dreizehnten Sterns ist schon so lange verschwunden, wie er selbst. Will man seinem Stern Ehre erweisen, begibt man sich auf die lange Wanderung vom Anfang bis zum Ende der Straße und wird dafür vielleicht belohnt.

Der unendliche Markt
Aus dem Königreich der 13 Sterne, den freien Planeten, den Welten im Schatten, den Daimons, der Anhänger der 13 und von Planeten, von denen mn nie hörte: Die Händler an diesem Ort bieten jede vorstellbare oder unvorstellbare Ware an. Wissen, Macht, Seelen, sogar Berufungen werden hier gehandelt.

Der fliegende Tempel, Schrein der Dreizehn
Hier wird den Dreizehn gehuldigt, jeder Priester ist ein Diener der Dreizehn und nicht nur eines Sterns. Die Priester führen die Berufungen durch und sprechen zu den Sternen. Sie beten um Schutz und Vergebung und lassen sie strahlen. Über allem wacht der Hohepriester, dessen Amt im Moment Aurelia innehat, in Auros geboren und berufen zu den Dreizehn.

Die sternlosen Distrikte
Keine Strafe zwischen den Sternen ist so groß, wie die, die den Bewohnern der sternlosen Zuteil wurde: Sie wurden unberufen. Menschen und andere Wesen, geboren zwischen den Sternen und von ihrem eigenen Stern verstoßen und von keinem anderen angenommen. Auch Fremde leben hier, von fernen Planeten, die weder zurück können, noch von den Sternen angenommen wurden. Wer hier lebt, hat nichts zu verlieren, in diesem Distrikt unter der Stadt. Und obwohl manches Geheimnis hier unten liegen könnte, traut sich kaum jemand in diese Tiefen, die so dunkel werden, wie der Raum zwischen den Sternen.

Auros

Kingdom of the 13 Stars Zhaan